Home 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006

 

Gemeindenachrichten 2015:

Mai | Juni | Juli | August | September | Oktober | November | Dezember

 

 

 

Dezember 2015 - nach oben

Neuer Verkehrsspiegel

Ein Verkehrsspiegel konnte gegenüber der Einmündung der Straße „Auf der Wirth" in die „Hauptstraße" angebracht werden.

    

Fotos: Andrea Schunath

Auf Antrag der Ortsgemeindeverwaltung fand ein Ortstermin mit Vertretern des LBM, der Polizeiinspektion Birkenfeld und der Verkehrsbehörde (Verbandsgemeinde Birkenfeld) an der Gefahrenstelle statt. Die Vertreter der Behörden kamen zu dem Ergebnis, dass ein Verkehrsspiegel an besagter Stelle geboten ist, so dass dieser nunmehr angebracht werden konnte.

 

 

Veranstaltungskalender 2016

Der Veranstaltungskalender 2016 ist auf der Homepage der Ortsgemeinde und der Tourist-Info des Birkenfelder Landes einzusehen. Auch kurzfristig, spontan organisierte Veranstaltungen oder Terminänderungen im Laufe des Jahres können noch gemeldet werden. Termine, an denen die Halle im Gemeindezentrum für den Sport gesperrt ist, werden dort gekannt gegeben oder können im Gemeindebüro erfragt werden.

 
 
 
November 2015 - nach oben

Grußwort des Ortsbürgermeisters zur Katharinenkirmes

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

wie in jedem Jahr, so darf ich Sie auch dieses Mal zur Katharinenkirmes im Ortsteil Hoppstädten begrüßen.

Leider findet sich ja niemand mehr, der eine größere Veranstaltung ausrichtet, wobei ich hierfür Verständnis habe; denn was nützt der ganze Aufwand, wenn sich nur sehr wenige Personen zu einer solchen Veranstaltung einfinden.

Unabhängig davon hoffe ich dennoch, dass viele die Gelegenheit wahrnehmen, um Verwandte, Bekannte und Freunde zu besuchen, und vielleicht zu Hause oder gemeinsam in einer Gaststätte die Kirmes zu einem gemütlichen Beisammensein zu nutzen.

 

Ihnen allen wünsche ich eine gute Zeit und verbleibe

mit freundlichem Gruß

 

Ihr Welf Fiedler

Ortsbürgermeister

 

 

 

Weihnachtsbäume zur Ausgestaltung öffentlicher Plätze

Bürgerinnen und Bürger von Hoppstädten-Weiersbach, die Fichten zur Verwendung als Weihnachtsbäume zur Ausgestaltung an die Ortsgemeinde abgeben wollen, möchten sich bitte mit Herrn Gerd Sesterhenn, Tel.: 6859 (Bauhof) oder mit dem Gemeindebüro Tel.: 2262 (vormittags) in Verbindung setzen.

 

 

 

St. Martin

Der St. Martinszug wird dieses Jahr am Dienstag, dem 10.11., im Ortsteil Weiersbach stattfinden. Um 17.30 Uhr ist in der Pfarrkirche St. Markus die ökumenische Einstimmung. Danach wird sich der Martinszug in Richtung Sportplatz in Bewegung setzen.

 

 

 

Volkstrauertag

Am Volkstrauertag, Sonntag, 15. November 2015, sind zum Gedenken an die im Krieg Verstorbenen alle Bürgerinnen und Bürger um 10.15 Uhr am Ehrenmal in Weiersbach auf dem alten Friedhof eingeladen.

 

 

 

Hobbykünstlerausstellung

Die Hobbykünstlerausstellung mit mehr als 30 Ausstellern findet in diesem Jahr am 28. und 29. November im Gemeindezentrum statt.

 

Öffnungszeiten:

Samstag von 13.00 – 18.00 Uhr

Sonntag von 11.00 -18.00 Uhr

EINTRITT FREI!

 

Die Ortsgemeinde, der Musikverein und die Aussteller freuen sich auf Ihren Besuch.

 

 

 

Zukünftiges Leben und Wohnen 2015

Um den aktuellen Anforderungen an das private Bauen Rechnung zu tragen, welches zunehmend von Aspekten wie Energieeffizienz und Barrierefreiheit bestimmt wird, lobt Landrat Dr. Matthias Schneider für den Landkreis Birkenfeld in diesem Jahr zum ersten Mal den neuen Wettbewerb „Zukunftsfähiges Leben und Wohnen" aus. Aussicht auf eine Auszeichnung haben insbesondere Projekte, die sich mit der Wohninfrastruktur, der Wohnumfeldgestaltung, dem Zusammenleben von Jung und Alt und der Dorf- bzw. Stadtinnenentwicklung auseinandersetzen.

"Wohnen im Alter" lautet das Schwerpunktthema im Jahr 2015. Die Bewertungskriterien der Jury untergliedern sich in die Bereiche barrierefreies Wohnen, gemeinschaftliche und generationenübergreifende Wohnformen sowie innovative Energiekonzepte.

Teilnahmeberechtigt sind alle Eigentümer von Wohngebäuden im Landkreis Birkenfeld mit maximal drei Wohneinheiten bzw. Eigentümer von Einzelwohnungen. Die Fertigstellung des Objekts ist Grundvoraussetzung. Um den Sonderpreis für das beste noch nicht verwirklichte Konzept können sich alle Einwohner des Landkreises Birkenfeld bewerben.

Mitmachen lohnt sich: Den Gewinnern winken Preisgelder in Höhe von insgesamt 7.000 Euro.

Anmeldungen sind in diesem Jahr bis zum 31. Dezember bei der Kreisverwaltung Birkenfeld mit Lageplan, Beschreibung der durchgeführten Maßnahmen und aussagekräftigen Fotografien (gegebenenfalls auch aus der Zeit vor und während der Renovierung) möglich.

 

Weitere Informationen, Richtlinien und Anmeldeformulare finden Sie auf unserer Homepage:

http://www.landkreis-Birkenfeld.de/city_info/webaccessibility/index.cfm?region_id=310&waid=574&item_id=861618&link_id=213809749&design_id=6634&fsize=1&contrast=0

 
 
 
Oktober 2015 - nach oben

Ehrenbürgerrecht für Arnold Meiborg und Dr. Ernst Theilen

 

Die Ortsgemeinde Hoppstädten-Weiersbach verleiht am 9. Oktober 2015 um 19 Uhr im Kommunikations-gebäude des Umweltcampus Birkenfeld in einer öffentlichen Sitzung des Gemeinderates mit anschließendem Festakt Herrn Arnold Meiborg, Ortsbürgermeister a.D., und Herrn Dr. Ernst Theilen, Landrat a.D. und Staatssekretär a.D., für ihre besonderen Verdienste um die Gemeinde und den Umwelt-Campus Birkenfeld das Ehrenbürgerrecht.

Zu dieser Veranstaltung lädt die Gemeinde Hoppstädten-Weiersbach alle Bürgerinnen und Bürger herzlich ein. 

 

 

Bernd Stelter

Es sind noch wenige Karten im Vorverkauf für die Veranstaltung am 28.10.2015 im Gemeindezentrum mit Bernd Stelter: „Wer heiratet, teilt sich die Sorgen, die er vorher nicht hatte", bei den bekannten Vorverkaufsstellen zu erwerben.

Auf Deutschlands Kabarett- und Comedy-Bühnen ist man sich ziemlich einig. Männer und Frauen passen nicht zusammen. Wir erfahren seit Jahren, warum Frauen nicht einparken können, warum Männer immer gleich danach einschlafen, und beim anderen Geschlecht ist es natürlich genau andersrum. Auf zahllosen Ü30-, Ü40 und Ü55-Parties genießen fröhlich hüpfende Ringlose ihre Freiheit. Die Zahl der Singles steigt scheinbar exponentiell mit der Anzahl der von Internet-Partner-Plattformen geschalteten Fernsehwerbespots. Und das sind eine Menge. Der risiko- und verpflichtungsscheue Deutsche im 21. Jahrhundert wählt dann doch lieber die Lebensabschnittsgefährtin als das holdes Eheweib.

Gut heiraten geht auch, es muss ja nicht so lange sein. Die Wissenschaft sieht eine Entwicklung von der Gruppenehe über die Mehrehe hin zur Einehe. Aber, bei der heutigen Scheidungsrate geht diese Entwicklung scheinbar weiter, und die nächste Evolutionsstufe heißt „Mehrfachehe", also schon mehrere Ehepartner, aber eben nacheinander.

BERND STELTER steht kurz vor der Silberhochzeit, ein im Unterhaltungsbusiness eher seltenes Fest. Und er macht sich so seine Gedanken über die Ehe. Wenn „verheiratet sein" bedeutet, dass man zumindest einmal mehr darüber nachdenkt, bevor man sich trennt, dann hat sich das teure Hochzeitsfest vielleicht schon gelohnt, meint er.

Er ist halt gerne verheiratet, der alte Genießer-Spießer, und das glücklich, obwohl er auch immer gleich danach einschläft. Aber seine Frau kann sehr gut einparken.

„Wer heiratet teilt sich die Sorgen, die er vorher nicht hatte"! Ist das nicht ein negativer Titel für ein positives Programm. „Nee, überhaupt nicht! Nur wer die Sorgen anderer teilt, wird ein glücklicher Mensch!" sagt BERND STELTER und lächelt - glücklich.

Tickets können Sie in folgenden Vorverkaufsstellen erwerben:

Bäckerei Feis und Seibert, Kreissparkasse Birkenfeld, Filiale Hoppstädten, Gemeindebüro Hoppstädten-Weiersbach, Buchhandlung Edinger in Baumholder und Buchhandlungen Engel und Thiel in Birkenfeld.

 

 

Rückblick Gemeindefest

Bei der großen Tombola anlässlich des Gemeindefestes wurden noch nicht alle Gewinne abgeholt. Folgende Losnummern haben gewonnen:

Rosa: 004, 013, 061, 229, 283, 287, 414, 420, 448, 455, 462, 463, 522, 530, 565, 579, 588, 670, 737, 792, 799, 802, 820 und 849

Blau: 219, 287, 295, 296 306, 339, 348, 423, 442, 446, 466, 498, 500, 524, 531, 564, 619, 808, 812, 820, 836, 887, 892, 894, 920, 921, 927 und 955

Der Hauptpreis, eine Reise nach Dresden für 2 Personen, ging an Jannis Thiel in Hoppstädten. Herzlichen Glückwunsch.

Die Gemeindeverwaltung bedankt sich bei dem Kulturausschuss und allen Helferinnen und Helfern sowie den teilnehmenden Vereinen und bei folgenden Firmen, die zu einer gelungenen Tombola beigetragen haben:

Movietown Neubrücke, Tupperware Hartmann, Haarmode Becker, Bachtler, Böhme & Partner, Kreissparkasse Birkenfeld, Firma ICCN, Spitzweg Apotheke, Autohaus Breit, Volksbank Hunsrück-Nahe, TTE Heyda, IT-Consulting & Solutions Manuel Weber, Autohaus Waldherr, Wolf Montage, Nah & Gut Decker, Bäckerei Feis, Bäckerei Seibert, Heizungsbau Wenz, Metzgerei Jung, Partyservice Nahetal und Rofu Kinderland

 

 

 

25-jähriges Dienstjubiläum

Frau Brigitte Gutensohn feierte am 01.09.2015 25-jähriges Dienstjubiläum. Ihr wurde im Rahmen der Kulturausschusssitzung am 09.09.2015 Aner-kennung und Glückwünsche der Verwaltung und der Ausschussmitglieder ausgesprochen.

Frau Gutensohn fährt in unserer Gemeinde mit Leib und Seele seit Jahren den Kindergartenbus, liebevoll genannt „Gitti-Bus".

 
 
 
September 2015 - nach oben

Ortsbürgermeister im Urlaub

Ortsbürgermeister Welf Fiedler befindet sich vom 31.08. bis einschließlich 20.09.2015 im Urlaub. Die Beigeordneten werden ihn in dieser Zeit vertreten.

 

 

Fundsache

Im Juli wurde in der „Birkenfelder Straße" ein Schlüsselbund auf dem Gehweg gefunden.

Am Schubkarrenrennen wurde ein roter Geldbeutel am Weinstand gefunden.

Die Eigentümer können die Fundsachen im Gemeindebüro abholen.

 

 

Hundetoiletten

Es muss leider festgestellt werden, dass nicht alle Hundebesitzer von den neu angeschafften Hundetoiletten Gebrauch machen. Hier und da liegen noch „Häufchen" auf Gehwegen. Wir möchten alle Hundebesitzer bitten, die Hinterlassenschaften aufzunehmen und zu entsorgen. Kotbeutel können Sie aus den Stationen entnehmen oder im Fachhandel erwerben.

 

 

Schulung nach §4 Lebensmittelhygiene-Verordnung

Die häufigen Neuerungen im Bereich der Lebensmittelhygiene stellen nicht nur die Träger verschiedener Kindertagesstätten und Schulen, sondern auch Sie im Verein oder in der Ortsgemeinde vor immer neue Herausforderungen. So sollen z.B. diejenigen Personen, die mit der Ausgabe bzw. Zubereitung von Essen betraut sind, regelmäßige Schulungen bzw. Wiederholungsbelehrungen nachweisen.

Aus diesem Grund wird am Samstag, 26.09.2015 von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr, im Sitzungssaal des Rathauses, Schneewiesenstraße 21, 55765 Birkenfeld, ein Seminar stattfinden, zu dem wir Sie oder die mit diesen Aufgaben betraute Personen Ihres Vereins oder der Ortsgemeinde sehr herzlich einladen. Die Teilnehmerzahl soll bei 20-25 Personen liegen. In der Mittagspause wird ein kleiner Imbiss gereicht. Da die Teilnehmerzahl auf ca. 25 Personen begrenzt ist, bitten wir um Ihre schriftliche Anmeldung an o.g. Adresse (z.Hd. Frau Stein oder per E-Mail an: r.stein@vgv-birkenfeld.de) bis spätestens 11. September 2015

 

 

Neue Küche im Gemeindezentrum

Mittlerweile wurde die neue Küche im Gemeindezentrum installiert. Der Stauraum für Geschirr und auch die Arbeitsflächen wurden erheblich erweitert. Außerdem wurde eine neue Geschirrspülmaschine eingebaut, die insbesondere auch zum Spülen von Gläsern geeignet ist. Erstmals genutzt werden konnte die neue Küche auch schon bei einer Hochzeit.

(Foto: Andrea Schunath)

Wir möchten die Vereine, die die Küche in Zukunft benutzen, bitten, sorgfältig mit der Einrichtung umzugehen. Vielen Dank.

 

 

Bernd Stelter

Der Vorverkauf für die Veranstaltung am 28.10.2015 mit Bernd Stelter: „Wer heiratet, teilt sich die Sorgen, die er vorher nicht hatte", läuft bereits in Hochtouren.

 

Tickets können Sie in folgenden Vorverkaufsstellen erwerben:

Bäckerei Feis und Seibert, Kreissparkasse Birkenfeld, Filiale Hoppstädten, Gemeindebüro Hoppstädten-Weiersbach, Buchhandlung Edinger in Baumholder und Buchhandlungen Engel und Thiel in Birkenfeld.

 
 
 
August 2015 - nach oben

Grußwort zum Gemeindefest

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

sehr geehrte Gäste,

 

zum diesjährigen Gemeindefest in der Zeit vom 28. bis 30.08.2015 in und an unserem Gemeindezentrum begrüße ich Sie ganz herzlich.

In der Hoffnung auf gutes Wetter darf ich mich mit Ihnen auf das diesjährige Programm und insbesondere auch wieder auf den Kunst- und Handwerkermarkt am 30.08.2015 freuen.

Beginnen wird die Veranstaltung bereits am Freitag, der von den Vereinen eigenständig organisiert und durchgeführt wird.

Für unsere jüngeren Gäste wird wieder Einiges geboten. Leider kann uns in diesem Jahr der Musikverein Hoppstädten nicht begleiten, dafür werden aber die „Original Hoppstädter Musikanten" sowohl zum Frühschoppen nach dem ökumenischen Gottesdienst als auch am Nachmittag für Unterhaltung sorgen. Nehmen Sie die Gelegenheit wahr, besuchen Sie unser Gemeindefest und verbringen Sie einige entspannte Stunden mit uns.

 

Ihr Welf Fiedler

Ortsbürgermeister

 

3. Kunst- und Handwerkermarkt am 30.08.2015

Bereits viele Teilnehmer haben sich zum 3. Kunst- und Handwerkermarkt am 30.08.2015 ab 11.00 Uhr angemeldet. Angeboten werden unter anderem Töpferware, Schmuck, Näharbeiten, Obst, Gemüse, Seifen, Marmeladen, Liköre u. v. m.

 

Kinderflohmarkt

Am 29.08.2015 ab 14.00 Uhr auf dem Vorplatz des Gemeindezentrums

Wollt ihr Eure alten Spielsachen/CDs/ Bücher/Kleider verkaufen, dann meldet euch für einen eigenen Stand bis zum 28.08.2015 im Gemeindebüro (Tel. 2262) an.

Kinder verkaufen für Kinder.

 

Tombola am Gemeindefest

Lose für die Tombola am 30.08.2015 erhalten Sie zu je einem 1,- € in den Bäckereien Feis und Seibert sowie am „Gittibus". Es sind wieder tolle Preise zu gewinnen, wie z.B. wieder eine Reise.

 

 

Programm Gemeindefest

 

Das Programm finden Sie hier auch als PDF-Datei.

 


 

 

Gemeindebüro geschlossen

Das Gemeindebüro ist in der Zeit vom 27.07.2015 bis einschließlich 14.08.2015 geschlossen. Die Sprechstunden des Ortsbürgermeisters finden wie gewohnt statt. In der Zeit vom 26.07. bis 02.08.2015 werden die Sprechstunden von den Beigeordneten übernommen.

 

 

Erinnerungen

Herr Franz Skwirblies kam 1959 mit seinen Eltern als Vertriebene aus Memelland nach Hoppstädten. Er wohnte bis 1961 in unserer Gemeinde. Er hat die Gemeinde im Mai besucht und ist auf der Suche nach Klassenkameraden, die sich an ihn erinnern. Informationen diesbezüglich können dem Gemeindebüro mitgeteilt werden.

 

 

Wanderwege ausgeschildert

Einen großen Dank sprach Ortsbürgermeister Welf Fiedler der Wandergruppe Werner Schmidt, Winfried Werle, Winfried Flick, Dieter Bergs und Hans Müller aus. Mit viel Liebe zum Detail haben die Wanderfreunde die Wege in der Gemarkung Hoppstädten und den Kirchenwanderweg ausgeschildert, nachdem vorher die genauen Entfernungen festgestellt worden waren.

Nachdem Werner Schmidt als „Chefplaner" im Computer die Standorte für die einzelnen Schilder nach vorheriger Begehung festgelegt hatte, wurden die Schilder von der in unserer Ortsgemeinde ansässigen Firma Horst Luther gefertigt, wobei Werner Schmidt ausdrücklich die hervorragende Zusammenarbeit mit der Firma Luther, für deren Entgegenkommen sich auch die Ortsgemeinde-verwaltung ausdrücklich bedankt, hervorhob. Schließlich wurden die Pfosten von unserem Bauhof Mitarbeitern Gerd Sesterhenn, Daniel Heylmann und Werner Flick gesetzt und zuletzt dann von der Wandergruppe die einzelnen Schilder (62 an der Zahl) angebracht. Welf Fiedler lobte ausdrücklich das Engagement der Wandergruppe, über die sich auch sicher auch viele Spaziergänger und Wanderfreunde freuen werden. Die Gemeindeverwaltung bedankte sich im Rahmen einer kleinen Abschlussfeier mit einem Spießbraten und einigen kühlen Getränken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Franz Cronenbrock

 
 
 
Juli 2015 - nach oben

Kartenvorverkauf Bernd Stelter

Am 12.07.2015 beginnt der Kartenvorverkauf für die Veranstaltung am 28.10.2015 „Wer heiratet teilt sich die Sorgen, die er vorher nicht hatte". Eintrittskarten können an folgenden Vorverkaufsstellen zum Preis von 25,- Euro /Stück erworben werden:

  • Gemeindebüro Hoppstädten-Weiersbach

  • Bäckerei Seibert, Hoppstädten

  • Bäckerei Feis, Weiersbach

  • Buchhandlung Engel, Birkenfeld

  • Buchhandlung Thiel, Birkenfeld

  • Buchhandlung Edinger, Baumholder

  • Kreissparkasse Filiale Hoppstädten

 

 

Anmeldungen für den Kindergartenbus

Neuanmeldungen für den Kindergartenbus werden im Gemeindebüro von montags bis freitags in der Zeit von 8.30 Uhr bis 11.30 Uhr entgegengenommen. Auch unsere Busfahrerin Brigitte Gutensohn nimmt Anmeldungen entgegen. Auskunft über freie Busplätze und Fahrplan erteilt ebenso Frau Gutensohn.

 

 

Aushilfsfahrer gesucht

Für die Urlaubs- und Krankenvertretung unserer Kindergartenbusfahrerin Brigitte Gutensohn sucht die Ortsgemeinde einen Fahrer mit Personenbeförderungsschein. Interessierte können sich im Gemeindebüro melden.

 

 

Neuer Kleidercontainer

Ein neuer Kleidercontainer der Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz e.V. wurde an der Straße „Auf dem Sand" in Höhe des Friedhofs im Ortsteil Weiersbach aufgestellt.

 

 

Defekte Straßenleuchte

Bürgerinnen und Bürger der Ortsgemeinde können selbst schnell und unkompliziert den Ausfall von Straßenlaternen melden!

 

www.oie-ag.de/laterneaus

 

Dort gibt man Ort, Straße und Hausnummer an, die OIE repariert die Beleuchtung so schnell wie mög-lich. Auf Wunsch bekommt der aufmerksame Bür-ger eine E-Mail, sobald der Schaden behoben ist. Das System weist auch darauf hin, falls die OIE nicht für die entsprechende Straßenbeleuchtung zuständig ist.

 

 

Fundsache

Folgende Fundsachen warten im Gemeindebüro auf ihre Besitzer:

Ein Smartphone wurde am 14.06.2015 in der Straße „Rothenweg" in Höhe des Anwesens Nr. 9 gefunden.

Ein Schlüsselbund wurde am 21.06.2015 vor der Grundschule gefunden.

Die Eigentümer können die Gegenstände zu den bekannten Öffnungszeiten im Gemeindebüro abholen.

 

 

Neues Konzept für das Jugendhaus

Derzeit arbeitet der Ausschuss für Kultur, Umwelt, Sport und Soziales an einer neuen Konzeption für das Jugendhaus. Dafür benötigen wir Ihre Hilfe und die der Kinder und Jugendlichen und haben einen Fragebogen erstellt, der uns für die Neukonzeption behilflich sein wird. Den Fragebogen können Sie hier als PDF abrufen. Bitte unterstützen Sie uns und reichen uns den ausgefüllten Fragebogen zum Auswerten zurück. Vielen Dank für Ihre Mühe und Unterstützung.

 

 

Richtigstellung

Im letzten Monat ist uns ein Fehler unterlaufen, welchen wir zu entschuldigen bitten. Ortsbürgermeister Fiedler hat die Ehrennadel der Verbandsgemeinde Birkenfeld in Bronze erhalten und nicht, wie versehentlich geschrieben, in Gold.

 
 
 
Juni 2015 - nach oben

Ehrungen

In der Gemeinderatsitzung vom 27.05.2015 werden in Anerkennung der besonderen Verdienste in der Kommunalpolitik folgende Personen mit der Verdienstplakette der Verbandsgemeinde Birkenfeld ausgezeichnet:

  • Welf Fiedler Gold

  • Werner Weber-Gemmel Gold

  • Wolfgang Vogt Silber

  • Matthias Kraff Bronze

  • Manfred Waldherr Bronze

 

 

Brennholzbestellung Saison 2015/2016

Um den Brennholzbedarf für die kommende Saison zu ermitteln, nimmt das Forstamt Birkenfeld über Bestellformulare, die es im Gemeindebüro gibt, entgegen. Das Formular ist auch über die Internetseite www.wald-rlp.de/forstamt-birkenfeld.html , Dienstleistungen und Produkte, Brennholz, Seite ganz unten, erhältlich.

 

 

Ein herzliches Dankeschön….

geht an die Bürgerinnen und Bürger, die schon seit Jahren Blumenbeete und Blumenkübel oder andere Flächen in unserer Gemeinde freiwillig und gerne pflegen.

 

 

Gemeindebüro geschlossen

Das Gemeindebüro ist in der Zeit vom 15. bis einschließlich 19. Juni geschlossen. Die Sprechstunden des Ortsbürgermeisters finden wie gewohnt statt.

 

 

Ruhezeiten

Immer wieder kommt es in der Ortsgemeinde zu Beschwerden was die Ruhezeiten betreffen. Hier ein Auszug aus dem Landes-Immissionsschutzgesetz:

§ 8

Ruhezeiten beim Betrieb bestimmter Geräte und Maschinen

(1) Der Betrieb der im Anhang der 32. BImSchV aufgeführten Geräte und Maschinen ist in Gebieten, die dem Wohnen dienen (§§ 2 bis 6 der Baunutzungsverordnung in der Fassung vom 23. Januar 1990 - BGBl. I S. 132 - in der jeweils geltenden Fassung), sowie in den Sondergebieten nach den §§ 10 und 11 Abs. 2 der Baunutzungsverordnung an Werktagen in der Zeit von 13.00 bis 15.00 Uhr und von 20.00 bis 7.00 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen ganztägig nicht zulässig. Freischneider, Grastrimmer/Graskantenschneider, Laubbläser und Laubsammler dürfen darüber hinaus an Werktagen auch in der Zeit von 7.00 bis 9.00 Uhr und von 17.00 bis 20.00 Uhr nicht betrieben werden.

(2) Geräte und Maschinen im Sinne des Absatzes 1 Satz 1, mit Ausnahme der in Absatz 1 Satz 2 genannten, dürfen, sofern sie im Rahmen der öffentlichen Daseinsvorsorge oder gewerblich genutzt werden, an Werktagen auch in der Zeit von 13.00 bis 15.00 Uhr betrieben werden.

(3) Die zuständige Behörde kann Ausnahmen von den in Absatz 1 bestimmten Ruhezeiten zulassen, wenn der Betrieb der Geräte und Maschinen im öffentlichen Interesse geboten ist.

(4) Geräte und Maschinen zur Beseitigung von Schnee und Eis dürfen ohne zeitliche Beschränkung benutzt werden, wenn die Wetterlage dies erfordert.

Quelle: http://landesrecht.rlp.de

 

 

Homepage der Ortsgemeinde

Derzeit befassen sich einige Mitglieder des Rates und der Ausschüsse mit der Neugestaltung der Webseite/Homepage der Ortsgemeinde. Auch Bürgerinnen und Bürger, die Interesse an der Mitarbeit haben, sind herzlich einladen, mitzuwirken. Interessenten wollen sich bitte vorab im Gemeindebüro zu den bekannten Öffnungszeiten melden.

 

 
 
 
Mai 2015 - nach oben

Grußwort zur Schnittlauchkirmes

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

am Wochenende nach Pfingsten (29.05. bis 01.06.2015) findet wieder die Schnittlauchkirmes in Weiersbach statt. Bitte merken Sie sich das Datum vor und nehmen Sie die Gelegenheit wahr, sich zu einem gemütlichen Beisammensein am Sportlerheim in Weiersbach zu treffen. Die Veranstalter werden wieder für Ihr leibliches Wohl und Unterhaltung sorgen, wobei ich auch noch einmal ausdrücklich auf die „Straußjugend" mit ihren stets amüsanten Beiträgen hinweisen möchte. In diesem Sinne hoffe ich, Sie an der Schnittlauchkirmes in unserem Ortsteil Weiersbach begrüßen zu dürfen.

 

Ihr

Welf Fiedler

Ortsbürgermeister

 

 

Fundsache

Mitte April wurde am Radweg im Ortsteil Neubrücke ein Fahrrad abgestellt und nicht wieder abgeholt. Der Eigentümer kann dies im Gemeindebauhof abholen.

 

 

Parken auf Gehwegen

Das Parken innerhalb der Ortschaft auf Bürgersteigen

ist nicht nur eine Behinderung, sondern auch eine Ordnungswidrigkeit und kann mit einem Bußgeld geahndet werden. Behindert werden besonders, ältere Leute mit Rollatoren, Rollstuhlfahrer, Kinder auf dem Schulweg und Familien mit Kinderwagen. Wir bitten um etwas mehr Rücksicht.

 

 

Bernd Stelter

Fans von Bernd Stelter dürfen sich freuen. Der Ortsgemeindeverwaltung ist es wieder gelungen, Bernd Stelter mit seinem neuen Programm „Wer heiratet teilt sich die Sorgen, die er vorher nicht hatte" zu gewinnen. Die Veranstaltung ist für den 28.10.2015 geplant. Also bitte VORMERKEN.

 

 

Eröffnung der Jakobsweg-Anbindung

Die Regionalgruppe Schaumberger-Land in der Sankt Jakobusgesellschaft Rheinland-Pfalz-Saarland hat die Anbindung des Jakobsweges von der Kapelle St. Katharina in Hoppstädten-Weiersbach bis zur Benediktiner Abtei St. Mauritius Abtei Tholey geplant. Die Eröffnung erfolgt am Samstag, 02. Mai 2015 um 10.00h an der Kapelle St. Katharina in Ortsteil Hoppstädten. Nach einer ökumenischen Andacht erfolgt gegen 10.45 Uhr der Aufbruch nach Steinberg-Deckenhardt (ca. 14. km). Die Mittagspause soll in Nohfelden stattfinden. Mit einer Ankunft in Steinberg-Deckenhardt wird gegen 17.00 Uhr gerechnet. Die Wanderung wird am Sonntag, 03.05.2015, von Tholey aus fortgesetzt. Wir verweisen auf das Nachfolgende

 

Programm:

 

Samstag, 2. Mai 2015

09.30 Uhr: Treffpunkt in Steinberg-Deckenhardt am Friedhof (Navi: Vorm Wald 1)

(mit Bus oder in Fahrgemeinschaft nach Hoppstädten-Weiersbach)

10.00 Uhr: Auftakt in Hoppstädten-Weiersbach

Ökumenische Andacht mit Segen in der Kapelle St. Katharina von Alexandrien

10.45 Uhr: Aufbruch nach Steinberg-Deckenhardt (ca. 14 km)

Mittagspause in Nohfelden

Ankunft in Steinberg-Deckenhardt ca. 17.00 Uhr

 

Sonntag, 3. Mai 2015

09.30 Uhr: Treffpunkt Abteikirche in Tholey

In Fahrgemeinschaft zum Friedhof in Steinberg-Deckenhardt

10.00 Uhr: Auftakt mit Impuls zum Tag und Aufbruch nach Tholey (ca. 14 km)

Mittagspause in Güdesweiler

Ankunft in Tholey ca. 16.15 Uhr

Änderungen im Programmablauf vorbehalten!

Bei den Treffpunkten besteht jeweils die Möglichkeit, per organisiertem Bus oder per PKWs zum jeweiligen Startpunkt zufahren.

Der organisierte Bustransfer ist im Kostenbeitrag enthalten.

Jeder Teilnehmer erhält einen Pilgerpass.

 
 
 

 

 

Home 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006